Sorry, you need to enable JavaScript to visit this website.

Essig der vier Räuber | wildfind

Essig der vier Räuber

Portionsangabe: 
5 l

Ein kulinarisches, gesundes Geschenk der vier Räuber

1

Heilpflanzenessige herzustellen ist denkbar einfach:

Übergießen Sie zerkleinerte Heilpflanzen mit 5 % Bio-Essig , lassen diesen Ansatz zehn bis vierzehn Tage an einem warmen, absonnigen Platz stehen und schütteln ihn täglich. In der Regel wird getrocknetes Pflanzengut verwendet. Nach dieser Zeit werden die Pflanzenteile abfiltriert, der Essig in eine dekorative Flasche gegeben und kann bereits verwendet werden.

  • Wenn Sie für Ihren Essig lieber frische Pflanzen nehmen, sollte der Essig eine höhere Prozentzahl aufweisen, damit der Fäulnisschutz gewährt ist. Durch das Wasser, das frische Pflanzen enthalten, wird der Essig nämlich etwas verdünnt.

Das kulinarische Rezept „Essig der vier Räuber“, auch als „Vier-Diebe-Essig“ bezeichnet, basiert auf einem besonderen Rezept aus Südfrankreich:

Zu Pestzeiten ging aus Angst vor Ansteckung niemand gerne in die Häuser der Verstorbenen, bis auf vier Räuber. Sie plünderten die verlassenen Wohnungen und nahmen alles mit, was ihnen wertvoll erschien. Und keiner von ihnen erkrankte! Nur einen Haken hatte die Sache: Auf Plünderung stand Todesstrafe. –

Als die vier Räuber dann doch gefasst wurden, versprach ihnen der Richter Straffreiheit, wenn sie ihm das Geheimnis ihrer Gesundheit verrieten. Sie nahmen sein Angebot gerne an, denn was halfen ihnen jetzt noch Schätze und Gesundheit! Schnell rückten sie mit ihrem Geheimrezept heraus: Sie hatten einen selbst gemischten Kräuteressig getrunken und sich damit eingerieben! Dieser Essig bestand zur Hauptsache aus Salbei, Rosmarin, Lavendel und Thymian. Alles Pflanzen mit einer starken Desinfektionskraft!

  • Wenn Sie nun an einem intensiven, medizinischen Rezept des „Essigs der vier Räuber“ interessiert sind, werden Sie  h i e r  fündig.
  • Möchten Sie aber das gesunde Geschenk der vier Räuber in kulinarischer Form genießen, sei es Ihnen hier verraten:
1
1
Ein kulinarisches, gesundes Geschenk der vier Räuber: Essig mit Salbei, Rosmarin, Lavendel und Thymian. Alles Pflanzen mit einer starken Desinfektionskraft!
BELIEBTESTE REZEPTE
"Polsterzipf" sind eine alte alpenländische Speise, die noch immer heiß geliebt wird. Es gibt 2 gelingende Rezepte: mit Milch und Butter oder mit Sauerrahm.
Sauerteig selber machen. Er besteht aus Mehl, Wasser, Sauerteighefepilzen, Milchsäure- und Essigsäurebakterien, die er sich aus der Luft holen kann.
In der Erfindung, besser: In der „Findung“ des Brotes ist diese Art Fladen zu backen nach Getreidebrei ein zweiter Schritt in Richtung frei gebackener Brotlaib.

Heilpflanzenessige herzustellen ist denkbar einfach:

Übergießen Sie zerkleinerte Heilpflanzen mit 5 % Bio-Essig , lassen diesen Ansatz zehn bis vierzehn Tage an einem warmen, absonnigen Platz stehen und schütteln ihn täglich. In der Regel wird getrocknetes Pflanzengut verwendet. Nach dieser Zeit werden die Pflanzenteile abfiltriert, der Essig in eine dekorative Flasche gegeben und kann bereits verwendet werden.

alle Wildpflanzen Kommentare