Sorry, you need to enable JavaScript to visit this website.
Hefezopf ("hohen") flechten
1

Hefezopf ("hohen") flechten

Portionsangabe: 
1 Zopf

Ein Flechtmuster aus vier Strängen bringt Form und Volumen in den Striezel!

Bei der Herstellung eines Striezels (Hefezopf) wird neben dem Teig auch die Form sorgfältig bearbeitet. Ein Flechtmuster sollte es sein, nach Möglichkeit eines aus mehr als drei Strängen! 

Die hohe Kunst, einen Zopf aus vier Strängen zu flechten, einen sogenannten „Hohen Zopf“, beherrscht Mag. Karl Eller aus dem Effeff, wie aus den folgenden Fotos ersichtlich ist!

1
2
3
4
Flechten
1
2
3
4
5
6
Bild 1: Auf der linken Seite wird der äußerste Strang zur Hand genommen, auf der rechten der zweite. Sobald diese verkreuzt abgelegt wurden, werden die Seiten gewechselt.
Bild 2:  Nun ist zum Verkreuzen rechts der erste dran und links der zweite.
Bild 3: Zum Kreuzen holen,
Bild 4: ablegen ... Der Zopf wächst schnell!
Bild 5: Die Hände korrigieren vorsichtig die äußere Form.
Bild 6: Das Prachtstück ist fertig gezopft!
Ein Flechtmuster mit vier Strängen bringt Form und Volumen in den Striezel! Diese hohe Kunst ist aus den folgenden Bildern ersichtlich.