Knoblauch-Zitronen-Kur

 

Knoblauch-Zitronen-Kur

Diese Anleitung verhilft zu einer Knoblauchkur ganz ohne Fahne! Bewirkt durch die Kombination Knoblauch + Zitronen!

Schwefelhaltige Inhaltsstoffe wie das Alliin sind für den bekannten Knoblauchduft verantwortlich, aber sie sind die gesundheitsfördernden Hauptwirkstoffe des Knoblauchs und: Sie sind nur in der  f r i s c h e n  - nicht in der gekochten -  Knoblauchknolle enthalten! Um diese Heilungskräfte zu nutzen, bieten sich Knoblauchöl, selbst gemacht durch Kaltauszug, und dieses hier angeführte Knoblauch-Zitronen-Elixier , das wirklich einfach zu machen ist, bestens an!

Es empfiehlt sich, jedes Jahr ein- bis zweimal diese Kur zu machen, denn die Vitalstoffe dieses Elixiers

  • stärken die Immunkräfte 
  • halten die Adern elastisch
  • fördern die Fließeigenschaften des Blutes
  • gleichen den Blutdruck aus
  • bekämpfen Bakterien und Pilze
  • verringern vorhandenes schädliches Cholesterin
  • helfen beim Alkoholstopp . . . 
  • Kurz gesagt: Das Knoblauch-Zitronen-Tonikum wirkt wie ein Jungbrunnen – und durch die Zitronen ohne lästigen Mundgeruch ! Sie kann jederzeit durchgeführt werden, der Januar allerdings eignet sich als Starttermin besonders gut: Es gibt reichlich frische - und preisgünstige - Bio-Zitronen und neben allen anderen positiven Wirkungen wird sowohl der Grippe als auch der Frühjahrsmüdigkeit vorgebeugt! 

Beachten Sie trotz der schulmedizinisch bestätigten positiven Wirkungen des frischen Knoblauchs: Anwendung in Eigenverantwortung und gegenenfalls nach ärztlicher Rücksprache, besonders bei akuten Magenproblemen, bei Einnahme von Blutverdünnungsmitteln, Blutdrucksenkern, Medikamenten zur Aids- oder Krebs-Behandlung . . . die Intensität der Wirkungsweise der Medikamente könnte beeinflusst werden, denn Knoblauch wirkt!

Portionsangabe: 
900 ml

Zutaten

30 Knoblauch, Zehen, Bio, geschält
6 Stück Zitrone, Bio, ausgereift
750 ml Trinkwasser
50 g Bienenhonig

Zubereitung

 Aus den angegebenen Maßangaben der Zutaten bereitet man sich ein Knoblauch-Zitronen-Elixier zu, das für eine dreiwöchige Kur einer Person reicht. 

  1. Die ungeschälten, aber gewaschenen Zitronen in Scheiben schneiden und gemeinsam mit den Knoblauchzehen und 500 ml Wasser fein mixen. Mitgemixte Zitronenkerne schmecken bitter, sind aber gesund.
  2. 15 Minuten zugedeckt stehen lassen, dann die Flüssigkeit durch ein großes, feines Sieb in einen Krug seihen.
  3. Die übrig gebliebene Knoblauch-Zitronen-Masse in einen Kochtopf füllen, 250 ml Wasser dazugeben, umrühren, zugedeckt auf 45° erwärmen und 1 Stunde ziehen lassen.
  4. Zur ersten Flüssigkeit in den Krug seihen, Honig dazugeben, umrühren, bis er sich aufgelöst hat.
  5. In Glasflaschen füllen, im Kühlschrank aufbewahren.
  6. Nicht aus der Flasche trinken, denn das verringert die Haltbarkeit des Elixiers.
  • Knoblauch-Zitronen-Elixier herstellen

  • Fertiges Knoblauch-Zitronen-Elixier richtig dosieren

  • 2x täglich 20 ml, das ist jeweils ein Schnapsgläschen, trinken.

Anwendung und Dosierung:
  • Drei Wochen lang jeweils ein Gläschen (20 ml) Knoblauch-Zitronen-Tonikum vor und nach dem Abendessen trinken.
  • Nach einer Woche Pause die Kur wiederholen.

Tipps :)

  • Rosa mischt in einem Trinkglas das Knoblauch-Zitronen-Elixier mit Granatapfelsaft bzw. mit frisch gepresstem Orangensaft.
  • Der unverbesserliche ;) E meint, ein Schuss Campari würde nicht schaden!? - Naja, dann kommen aber auch Wasser und ein Würfel Gerstengrassaft dazu! - Schmeckt nicht schlecht... Alkohol verringert allerdings etwas die basische Wirkung des Elixiers.

 

Pflanzen in diesem Rezept und ihre bedeutungsvollen Inhaltsstoffe

Diese Rezepte könnten Sie auch interessieren:

Kommentare

Knoblauchzitronenkur

Jo, funktioniert und schmeckt gut - besonders ohne Kerne ist der Geschmack eleganter und gar nicht bitter.

Kommentar hinzufügen

Der Inhalt dieses Feldes wird nicht öffentlich zugänglich angezeigt.
By submitting this form, you accept the Mollom privacy policy.
alle Wildpflanzen Kommentare