Sorry, you need to enable JavaScript to visit this website.
Aktuelle Bauernregeln

Tagesgebundene Bauernregeln für den Monat September

1. September

  • Wie das Wetter an Ägidius so es vier Wochen bleiben muss.
  • Ist Ägidi ein heller Tag, ich dir schönen Herbst ansag.
  • Ägidius Regen kommt ungelegen.
  • Gib auf Ägidius wohl Acht, er sagt dir, was der Monat macht.
  • Wer Korn schon um Ägidi sät, nächstes Jahr viel Frucht abmäht.
  • Wenn Bucheckern geraten wohl, Nuss- und Eichbaum hängen voll, so folgt ein harter Winter drauf, und es fällt der Schnee zuhauf.

2. September

  • Wie der Basilius (2. Januar), so der September.

3. September

  • September warm und klar, verheißt ein gutes nächstes Jahr.

4. September

  • Zu Sankt Veit (15. Juni) geht’s auf die Weid, Sankt Rosal treibt’s Vieh ins Tal.

5. September

  • Am Septemberregen ist dem Bauer viel gelegen.

6. September

  • Wie das Wetter am Magnustag so es vier Wochen bleiben mag.

7. September

  • Ist Regine warm und sonnig, bleibt das Wetter lange wonnig.

8. September

  • Wird Mariä Geburt gesät, ist’s nicht zu früh und nicht zu spät.
  • Zu Mariä Geburt fliegen die Schwalben furt. Bleiben sie noch da, ist der Winter nicht nah.
  • Wie sich das Wetter an Maria Geburt verhält, so ist’s noch vier Wochen bestellt.

9. September

  • Ist Gorgon schön, bleibt’s noch sechs Wochen schön.
  • Bringt St. Gorgon Regen, folgt ein Herbst mit bösen Wegen.
  • Regnet es am Sankt Gorgons Tag, geht dir Ernte verloren bis auf den Sack.

10. September

  • Donnert’s im September noch, wird der Schnee um Weihnacht hoch.

11. September

  • Wenn’s an Protus nicht nässt, ein dürrer Herbst sich sehen lässt.

12. September

  • An Mariä Namen, sagt der Sommer Amen.
  • An Mariä Namen kommen die Schwalben zusammen.

13. September

  • Im September die Birnen fest am Stiel, bringt der Winter Kälte viel.

14. September

  • Ist’s hell am Kreuzerhöhungstag, so folgt ein strenger Winter nach.

15. September

  • St. Ludmilla, das fromme Kind, bringt gern Regen und Wind.
  • Ludmilla will nicht artig sein, bringt viel Wind und Regen rein.

16. September

  • An Sankt Cyprian zieht man oft schon Handschuh’ an.

17. September

  • Auf Lambert hell und klar, folgt ein trocken Jahr.

18. September

  • Trocken wird das Frühjahr sein, ist St. Lampert klar und rein.

19. September

  • Wenn im September viele Spinnen kriechen, sie einen harten Winter riechen.

20. September

  • Viel Nebel im September über Tal und Höh’, bringt im Winter tiefen Schnee.

21. September

  • Hat Matthäus schön’ Wetter im Haus, so hält es noch vier Wochen aus.
  • Tritt Matthäus stürmisch ein, wird’s bis Ostern Winter sein.
  • Wenn Matthäus weint statt lacht, Essig aus dem Wein er macht.
  • Wenn Matthäus freundlich schaut, man auf gutes Wetter baut.

22. September

  • Klares Wetter an Mauritius, im nächsten Jahr viel Wind kommen muss.
  • Ist Sankt Martin hell und klar, stürmt der Winter, das ist wahr.
  • Zeigt sich klar Mauritius, viele Stürm’ er bringen muss.

23. September

  • Viel Eicheln im September, viel Schnee im Dezember.

24. September

  • Friert es auf Virgilius, im Märzen Kälte kommen muss.

25. September

  • Nebelt’s an St. Kleophas, wird der ganze Winter nass.

26. September

  • Sankt Kosmas und Sankt Damian fängt das Laub zu färben an.

27. September

  • Wenn Hiltrud im Kalender steht, wird noch einmal das Gras gemäht.
  • Fallen die Eicheln vor Michael (29. September) ab, so steigt der Sommer früh in’s Grab.

28. September

  • Kommt Wenzeslaus mit Regen an, werden wir Nüsse bis Weihnachten ha'n.

29. September

  • Der Michel zündt’s Licht an.
  • Regnet’s am Michaelistag, folgt milder Winter nach. Wenn aber Michael der Wind kalt weht, ein harter Winter zu erwarten steht.
  • Auf nassen Michaeltag, nasser Herbst folgen mag.
  • Gibt Michaeli Sonnenschein, wird in zwei Wochen Winter sein.
  • Sind Zugvögel an Michaeli noch hier, haben bis Weihnachten lind Wetter hier.
  • Fallen die Eicheln vor Michaeli ab, so steigt der Sommer früh ins Grab.
  • Um Michaelis in der Tat gedeiht die beste Wintersaat.

30. September

  • Von Michel und Hieronymus mach aufs Weihnachtswetter Schluss.