Sorry, you need to enable JavaScript to visit this website.
Apothekerrose | Rosa gallica 'Officinalis'

Apothekerrose

Botanischer Name: 
Rosa gallica 'Officinalis'
Ordnung: /
Unterfamilie:
Gattung: /
Art: Rosa gallica 'Officinalis' / Apothekerrose
1
2
3
4
5
6

Höhe: ~ 120 cm, buschig, Ausläufer treibend

Blüte: Karminrot, gelbe Staubgefäße, halbgefüllt, ca. 7 cm groß, angenehmer Rosenduft. Einmalblühend.

Blattgesundheit: Sehr gut

Winterhärte: Sehr gut

Bemerkung: Historische Rose aus dem Mittelalter. Ihren Namen bekam diese Rose, weil Blüten und Früchte der Pflanze medizinisch genutzt werden können. Auch für Rosenölgewinnung angebaut.

Essbare Pflanzenteile:
Blüten
Essbare Pflanzenteile:
Früchte
Essbare Pflanzenteile:
Blütenblätter
Geschmack:
süß duftend
Geschmack:
süß herb
Geschmack:
süßlich
Sättigungswert:
Gering
Sättigungswert:
Gut
Aussehen

Blütenfarbe

  • purpur
    purpur
VERWECHSUNGSMÖGLICHKEIT MIT GIFTIGER PFLANZE
VERWECHSUNGSMÖGLICHKEIT MIT ESSBARER PFLANZE
Kultivierung
Befruchtung
  • Fremdbefruchtung (Wind)
Vermehrung
  • Samen
  • Stecklinge
Lichtanspruch
  • Sonnig
Wasserbedarf
  • Kommt mit Durststrecken gut zurecht.
Bevorzugte Erde
  • humusreich
  • kalkarm
  • lehmig
  • sandig
  • durchlässig
Winterhärte
  • -29°C
Lebenszyklus
  • ausdauernd
Kultivierungseigenschaft
  • schneckenresistent
  • unkompliziert
  • kaum Befall mit Schädlingen
Pflegeanforderungen
  • einfache Pflege
Gesundheit
Wirkung

laut Volksheilkunde:

, Früchte
Hagebutten als Abkochung (Dekokt) zubereiten; mehrmals täglich eine Tasse trinken.
, Blüten
1 - 2 g getrocknete Blütenblätter als Aufguss (Infus) zubereiten; bis zu 3 Tassen täglich trinken oder Waschung bzw. Kompresse machen. Pulverisierte Blütenblätter mit Honig einnehmen. Frische Blätter können auch direkt auf die Augen gelegt werden.
Anwendungsgebiete

laut Volksheilkunde:

Hagebutten als Abkochung

Hagebutten als Abkochung (Dekokt)

Spülungen, Waschungen bzw. Kompressen mit Rosen-Blütenblätterntee (Infus)zur Behandlung von leichten Entzündungen der Haut und Schleimhaut

Waschungen mit Rosenblütentee vermindern den Schweißgeruch.

Tee aus Rosen- Blütenblättern.

Mit Tee aus Rosen-Blütenblättern spülen.

Tee aus Rosen-Blütenblättern.

Tee aus Rosen-Blütenblättern.

laut Hildegardmedizin:

Spülungen, Waschungen bzw. Kompressen mit Rosen-Blütenblätterntee (Infus)zur Behandlung von leichten Entzündungen der Augenlider.

Hildegard von Bingen empfahl: „Sammle die Rosenblätter bei Tagesanbruch und lege sie über die Augen, sie machen dieselben klar.“

Wann Apothekerrose pflanzen oder säen?
Hier finden Sie einen praktischen Pflanzkalender mit den richtigen Terminen und Pflegeanweisungen.

Erstfrühling / April

Wurzel pflanzen Wurzelnackt und beschnitten. Containerpflanzen können das ganze Jahr über gepflanzt werden.

Spätherbst / Mitte Oktober bis Ende November

Wurzel pflanzen
Wurzelnackt und beschnitten. Containerpflanzen können das ganze Jahr über gepflanzt werden.
Frühsommer
Juni
  • Blüten, essbar, süß duftend, Nährwert: Gering
Hochsommer
Juli
  • Blüten, essbar, süß duftend, Nährwert: Gering
Vollherbst
Oktober
  • Früchte, essbar, süßlich, Nährwert: Gut
Spätherbst
November
  • Früchte, essbar, süßlich, Nährwert: Gut