Sorry, you need to enable JavaScript to visit this website.
Wegrauke | Sisymbrium officinale

Wegrauke

Botanischer Name: 
Sisymbrium officinale
andere Namen: 
Echte Rauke
andere Namen: 
Gewöhnliche Rauke
andere Namen: 
Sängerkraut
andere Namen: 
Raukensenf
andere Namen: 
Wildes Senfkraut
Nur in sehr geringer Menge verzehren!

Die Pflanze enthält in unterschiedlichem Ausmaß ein herzwirksames digitaloidartiges Glykosid und ist dadurch leicht giftig bis giftig.

Gattung: /
Art: Sisymbrium officinale / Wegrauke
Kommt in Mitteleuropa wild bzw. ausgewildert vor: JA!
1
2
3

Anliegende, unreife Samenschoten.

4
Bild 1: Die Wegrauke ist eine einjährige Pflanze mit abstehenden Ästen.
Bild 3: Anliegende, unreife Samenschoten.
5
6
Bild 5: Ihre Blätter sind fiederspaltig, die obersten jedoch länglich-lanzettlich.
Illustrations of the British Flora (1924)
Bild 6: Fiederspalige, länglich-lanzettlich Blätter.

Die Wegrauke, eine einjährige, 30 - 60 cm hohe Pflanze mit abstehenden Ästen, kommt in Mitteleuropa an Wegrändern, Dämmen und Schuttplätzen häufig vor. Ihre Blätter sind fiederspaltig, die obersten jedoch länglich-lanzettlich. Sie schmecken scharf, kresse- und senfartig. Die Pflanze enthält jedoch neben Senfölglykosiden auch ein giftiges digitaloidartiges Glykosid. Für den Verzehr ist sie dadurch schwach giftig bis giftig.

Essbare Pflanzenteile:
Samen
Essbare Pflanzenteile:
Blätter
Aussehen

Blütenfarbe

  • gelb
    gelb
VERWECHSUNGSMÖGLICHKEIT MIT GIFTIGER PFLANZE
VERWECHSUNGSMÖGLICHKEIT MIT ESSBARER PFLANZE
Wann Wegrauke pflanzen oder säen?
Hier finden Sie einen praktischen Pflanzkalender mit den richtigen Terminen und Pflegeanweisungen.
Erstfrühling
April
  • Blätter, essbar

    Roh oder gekocht eignen sich die frischen Blätter zum Würzen.

Vollfrühling
Mai
  • Blätter, essbar

    Roh oder gekocht eignen sich die frischen Blätter zum Würzen.