Sorry, you need to enable JavaScript to visit this website.
Alpenampfer | Rumex alpinus

Alpenampfer

Botanischer Name: 
Rumex alpinus
andere Namen: 
Alpen-Mönchsrhabarber
andere Namen: 
Alpen-Ampfer
Gattung: /
Art: Rumex alpinus / Alpenampfer
Kommt in Mitteleuropa wild bzw. ausgewildert vor: JA!
1
2
3
4
5
6
7
  • 8
  • 9
  • 10
Essbare Pflanzenteile:
Samen
Essbare Pflanzenteile:
Blätter
Aussehen

Blütenfarbe

  • rot
    rot
  • grün
    grün
VERWECHSUNGSMÖGLICHKEIT MIT GIFTIGER PFLANZE
VERWECHSUNGSMÖGLICHKEIT MIT ESSBARER PFLANZE
Kultivierung
Lichtanspruch
  • Halbschattig
  • Schattig
  • Sonnig
Wasserbedarf
  • Kommt mit Durststrecken gut zurecht.
Bevorzugte Erde
  • kalkreich
  • nährstoffreich
  • gut durchfeuchtet
Winterhärte
  • -34°C
Zehrer
  • Mittelzehrer
Lebenszyklus
  • ausdauernd
Kultivierungseigenschaft
  • schneckenresistent
Pflegeanforderungen
  • einfache Pflege
Wann Alpenampfer pflanzen oder säen?
Hier finden Sie einen praktischen Pflanzkalender mit den richtigen Terminen und Pflegeanweisungen.

Erstfrühling / April

Jungpflanzen setzen aus der Natur. Der Bauer ist froh, wenn er dieses "Unkraut" los ist, denn es trocknet bei der Heuernte sehr schlecht.

Spätsommer / Anfang August bis Ende August

Samen Aussaat im Freien
Mit 1 cm Erde bedecken.
Vorfrühling
März
  • Blätter, gekocht essbar

    junge Blätter nehmen; ältere haben viel Oxalsäure, die durch bestimmte Zubereitungsvorgänge dezimiert werden muss.

Erstfrühling
April
  • Blätter, gekocht essbar

    junge Blätter nehmen; ältere haben viel Oxalsäure, die durch bestimmte Zubereitungsvorgänge dezimiert werden muss.

Vollfrühling
Mai
  • Blätter, gekocht essbar

    junge Blätter nehmen; ältere haben viel Oxalsäure, die durch bestimmte Zubereitungsvorgänge dezimiert werden muss.

Spätsommer
August
  • Samen, essbar

    als Nahrung und als Saatgut