Sorry, you need to enable JavaScript to visit this website.
Insektenvertreibende Pflanzen für Garten, Balkon, Wohnung
1

Insektenabweisendes zum Auftragen für Schwangere

Im Allgemeinen dürfen in einer komplikationslosen Schwangerschaft folgende insektenabweisende naturreine ätherische Öle verwendet werden, allerdings in starker, bis maximal 1-prozentiger Verdünnung (20 Tropfen naturreines ätherisches Öl auf 100 ml Trägeröl), um kurzzeitig (60 - 90 Minuten) Stechmücken und Motten abzuwehren:

Zedernholzöl Atlas

Sandelholzöl

Patschuliöl

Eukalyptusöl staigeriana und Eukalyptusöl citriodora

TIPPS:

  • Im Handel gibt es praktische Roll-on-Fläschchen, die man selbst befüllen kann. Sie erleichtern das Auftragen des Öles.  
  • Als erste Hilfe nach einem Insektenstich darf in der Schwangerschaft 1 Tropfen naturreines ätherisches Lavendelöl des Echten Lavendels (Lavandula angustifolia) auf die Stichstelle aufgetropft und einmassiert werden. Nicht verwenden sollten Schwangere das äth. Öl anderer Lavendelarten wie Speiklavendel („Speiköl“), Lavandin, Schopflavendel, Gezähnter Lavendel.
  • Die ätherischen Öle eignen sich auch sehr gut zur Raumbeduftung, um sich wohl zu fühlen und sich zu entspannen. Nebenbei werden auch, zumindest eine Zeit lang, Stechmücken abgehalten. Näheres dazu finden Sie hier!

HINWEISE ZU DEN REZEPTEN:

  • als Trägeröl bietet sich das hautpflegende Bio-Kokosöl als erste Wahl an, denn es vertreibt bereits selbst durch die insektizide Wirkung der in ihm enthaltenen Laurinsäure und Caprylsäure Grasmilben und Zecken! Zusammen mit den genannten insektenabweisenden naturreinen ätherischen Ölen hat frau somit auch in der Zeit ihrer Schwangerschaft die Möglichkeit, sich selbst angenehm duftende Mittel zu mixen, vor deren Duft jedoch Stechmücken, Grasmilben und Zecken Reißaus nehmen!
  • Auch wenn die Öle als schwangerschaftsverträglich bezeichnet werden, muss jede Anwenderin eine eventuell vorhandene individuelle Allergiebereitschaft oder auch Komplikationen im Verlauf der Schwangerschaft beachten und dann auf die Anwendung dieser Öle verzichten! 
  • Zusätzliche Informationen zur Verwendung insektenabweisender Ätherischer Öle in der Schwangerschaft  finden Sie hier! 
Insektenabweisendes Hautöl
1
Insektenabweisendes Oleogel
1
Erfrischende Spray-Lotion
Andere Namen für dieses Rezept

Insektenvertreibende Pflanzen für Garten, Balkon, Wohnung

Es gibt spezielle Gartenpflanzen, Kübelpflanzen und Zimmerpflanzen, die durch ihren Duft Stechmücken abschrecken und vertreiben. Sie wirken am besten, wenn man sie in Gruppen in der Nähe des Sitzplatzes oder des Schlafzimmerfensters platziert,und zwar so, dass ihr Duft durch einen leichten Luftzug oder durch Berührung sich verstärken und verbreitern kann!

Insekten, vor allem Stechmücken, durch Räuchern vertreiben

Stechmücken und Konsorten vertreiben durch Räuchern!? - Es ist ratsam, gleich an mehreren Stellen zu räuchern! Trotzdem werden mehrere stimmungsvolle Räucherversuche nötig sein, bis Sie die Räuchermischung gefunden haben, die gegen die kleinen, fiesen „Dämonen“ Ihres Wohngebietes wirksam ist und sie fernhält. Harz sollte dabei immer sein.

Pflanzen in diesem Rezept
Auch in der Schwangerschaft kann sich frau mit Ölen selbst angenehm duftende Mittel mixen, die Stechmücken, Grasmilben und Zecken vertreiben!