Sorry, you need to enable JavaScript to visit this website.
Weidenrinde ernten und haltbar machen
1

Weidenrinde ernten und haltbar machen

Der Erstfrühling ist die richtige Zeit, um sich mit einem voraussichtlichen Jahresbedarf an Weidenrinde selbst zu versorgen!

 

Verwendet wird für die Weidenmedizin  die Rinde zweijähriger und dreijähriger Zweige von

  • Silberweide
  • Purpurweide
  • Bruchweide
  • anderen Weiden, sofern sie einen Mindesgehalt von 1,5 % Salicin aufweisen.
    • Dazu zählen u.a. die Reifweide, die ebenso wie die 3 vorgenannten kommerziell genutzt wird,
    • und die Salweide, die in kleinem Umfang traditionell privat genutzt wird.

Bei der Ernte der Weidenrinde ist schon aus persönlicher Überzeugung Zurückhaltung geboten, außerdem wurden die Weiden als Arten gefährdeter besonderer Pflanzengesellschaften unter Naturschutz gestellt! 

 

1
1
Wir empfehlen
  • Silberweide im Container

    Zugegeben - für einen kleinen Garten eignet sich die Silberweide nicht, hat sie aber einen schönen Solitärstandort, wird sie ein prächtiger Baum, die Bienen werden für die erste Nahrungsquelle im Frühjahr dankbar sein.

    EUR 39,90.-*
  • Silber-Weide Rinde

    Eine gute Alternative zum Selbermachen: Weidenrinden sind vielfältig in der Naturheilkunde und Naturkosmetik anwendbar.

    EUR 22,80.-*
  • Silber-Weide alkoholfreie Flüssigkeit

    Dieses Nahrungsergänzungsmittel wird zur Entspannung und für das geistige Wohlbefinden eingenommen, es wirkt beruhigend auf das Nervensystem.

Für Weidenmedizin die Rinde zweijähriger und dreijähriger Zweige von Silberweide, Purpurweide, Bruchweide, Reifweide, Salweide ernten.