Sorry, you need to enable JavaScript to visit this website.
Flechten+Blutwurz+Spitzwegerich-Tinktur
1

Flechten+Blutwurz+Spitzwegerich-Tinktur

Das ist eine Heiltinktur für Haut, Rachen und Verdauungstrakt!

Durch die antimikrobiell wirkende Usninsäure der angegebenen Flechten, den hohen Gerbstoffgehalt der Blutwurz und die antibiotische Wirkung von Aucubin des Spitzwegerichs sowie durch die gemeinsame Hautfreundlichkeit ist diese Flechtentinktur äußerlich und innerlich sehr gut einsetzbar. 

Äußerliche Anwendung bei:

kleinen Hautverletzungen

unproblematischen Insektenstichen

Akne

Die Tinktur wird für diese Zwecke am besten in eine hilfreiche Creme eingearbeitet. Dazu finden Sie hier die geeigneten Anleitungen:

Möchte man eine Aknepustel schneller zum Abheilen bringen, kann die fertige Tinktur direkt auf die Pustel getupft werden. Durch den Alkohol brennt das allerdings vorübergehend etwas auf der betupften Stelle.

 

Innerliche Anwendung

Neben ihrem Einsatz auf der Haut, ist die Flechten+Blutwurz+Spitzwegerich-Tinktur ein gutes, altbewährtes Mittel bei

Halsschmerzen, Kehlkopfentzündung (Heiserkeit)

Zahnfleischentzündungen, Aphthen

Akuter Durchfall, Magen-Darm-Infekt, Magen-Darm-Grippe mit Erbrechen, Reisedurchfall, komplikationslose Lebensmittelvergiftung

Anwendung und Dosierung

  • Zur Linderung von Halsschmerzen, Kehlkopfentzündung (Heiserkeit), Zahnfleischentzündungen und Aphthen geben
    • Erwachsene 1 TL der Flechten+Blutwurz+Spitzwegerich-Tinktur auf 50 ml Wasser
      und gurgeln bzw. spülen damit den Mund- und Rachenraum.
      Für Kinder ihrem Alter entsprechend noch mehr verdünnen!
       
  • Bei akutem Durchfall, bei Magen-Darm-Infekt, Magen-Darm-Grippe mit Erbrechen, Reisedurchfall, komplikationsloser Lebensmittelvergiftung nehmen
    • Erwachsene bei Bedarf – täglich 1x bis zu 5x - 30 Tropfen Flechten+Blutwurz+Spitzwegerich-Tinktur pur oder mit 1 EL Wasser verdünnt ein.
      • Wichtige Hinweise:
        • Wenn der Durchfall länger als drei Tage dauert oder sehr ausgeprägt ist, muss ärztlicher Rat eingeholt werden.
        • Geht es um ein Baby, ein Kleinkind, um eine Schwangere oder einen älteren Menschen, holt man schon früher einen Arzt.
        • Bei starkem Durchfall mit Fieber, sehr blutigem Stuhl, bei starken Bauchschmerzen , starkem Erbrechen sowie bei Verdacht auf eine Vergiftung ist sofort ärztliche Betreuung notwendig.
So wird die Flechten-Blutwurz-Spitzwegerich-Tinktur gemacht:
1
1
Pflanzen in diesem Rezept
Die Flechten+Blutwurz+Spitzwegerich-Tinktur ist eine Heiltinktur für Haut, Rachen und den Verdauungstrakt!