Sorry, you need to enable JavaScript to visit this website.
Nussschnaps, Nusslikör
1
2
3
4
Bild 2: Grüne Walnüsse für den Nusslikör.
Bild 3: Nussscheiben mit Alkohol frisch angesetzt.
Bild 4: Bereits einige Wochen später zeigt sich die dunkelbraune Farbe.

Nussschnaps, Nusslikör

Nusseler (Österreich), Nocino (Modena - Italien, Schweiz), Liqueur de noix (frz.), Ratafià (Tessin - Schweiz, Katalonien - Spanien) , Digestif, Aperitif
Portionsangabe: 
1250 ml

Nussschnaps bzw. Nusslikör wird europaweit seit Jahrhunderten überall dort angesetzt, wo grüne Walnüsse geerntet werden können. 

Für den Nusslikör werden die grünen Walnüsse traditionell ;) in der Johannisnacht (Nacht vom 23. auf den 24. Juni) geerntet. Je nach Klimazone eignen sich dafür aber auch der Zeitraum von Ende Juni bis Mitte Juli und eine Ernte bei Tageslicht!

  • Tipp für eine richtige Erntezeit: Die ganze, grüne Nussfrucht muss mit einer Stricknadel leicht durchstochen werden können. In diesem Stadium besitzt sie die für den Ansatz erforderlichen Inhaltsstoffe und ist weich genug, dass sie in Scheiben geschnitten werden kann.

Die grünen Scheiben sind es, die diesem alkoholischen Getränk das spezielle Aroma und – neben den möglichen Gewürzen – seine Heilkraft verleihen.

Das Herstellungsprinzip ist einfach: Die mit hochprozentigem Alkohol und Zucker versetzten grünen Walnussstücke werden nach 40-tägiger, sonniger Ausziehzeit abgeseiht und anschließend dunkel und kühl zur Nachreife gelagert. Wie in dem Grundrezept aus Italien: 35 Walnüsse große, grüne, geviertelte Walnüsse werden mit 1 Liter Weingeist 95% und 900 g Zucker versetzt. Man erhält ca. 1500 ml Likör 50%.

  • Dazu werden Ihnen – und nicht nur Ihnen - Gedanken durch den Kopf gehen, wie:
    • Weingeist gibt es nur in der Apotheke zu kaufen und ist sehr teuer.
      • Antwort: In Italien kann man in gut sortierten Lebensmittelläden Weingeist günstig kaufen. Aber auch mit anderen Alkoholstärken und –sorten wird aus grünen Nüssen ein kaffeebrauner Likör mit warmem, würzigem Bouquet .
    • So viel Zucker!
      • Antwort: Viel weniger tut’s auch, denn die Konservierung übernimmt ohnehin der Alkohol.
    • Der Likör ist mir zu hochprozentig.
      • Antwort: Die Prozente können schlicht und einfach durch Beigabe von Wasser oder Wein verringert werden.
    • Da hätte ich denn doch noch gerne ein paar Aromen mehr drin!
      • Antwort: Können Sie haben! Wählen Sie aus den alphabetisch geordneten geeigneten Gewürzen aus:

        Chili – Menge je nach gewünschter Schärfe
        Ingwer – in Scheiben schneiden
        Kaffeebohnen
        Kalmus – wenig
        Kardamom – ganze Kapseln angedrückt verwenden
        Langer Pfeffer
        Mastix - mörsern
        Muskatblüte
        Muskatnuss – frisch gerieben, einige Prisen
        Orangenschale
        Piment - mörsern
        Sternanis
        Vanilleschote
        Wacholderbeeren - mösern
        Wermutkraut - wenig
        Zimtstange
        Zitronenschale

Sie merken, man kann etwas Einfaches kompliziert machen ;) und, es tut sich ein weites Feld für Experimentierfreudige auf, die es in allen Generationen gibt und gegeben hat! Schmeckte ein Versuch besonders exquisit, wurde das Rezept in den Familien weitervererbt. Die Mengen der Zutaten werden jedoch trotzdem oft individuell "nach Gefühl" gehandhabt: Mann / Frau schaut sich die Nüsse an, überlegt die Stärke des Alkohols, weiß, wie der Nusseler, hoppla, besser klingt „der Nocino“, heuer schmecken soll und beginnt zu mischen.

Und wozu der ganze Aufwand??

Ach, so ein Nusseler riecht und schmeckt so vielfältig aromatisch und ist dabei ein wunderbarer, hochwirksamer Digestif! Manche sprechen von einem „Allheilmittel“ ;)

Außerdem macht es Freude, so was Feines - eigentlich  o h n e  viel Aufwand – selbst herzustellen!

Und, es gibt Leute, die sich freuen, wenn sie einen Nocino geschenkt bekommen.

 

Damit Sie mit der Herstellung gleich loslegen und evtl. mit der Entwicklung Ihres eigenen Hausrezepts starten können, verrät ihnen Wildfind eine erprobte Anleitung für einen hocharomatischen Nussschnaps bzw. Nusslikör, Nocino. Aber, wie gesagt, ohne grüne, stichweiche Walnüsse geht leider nix!

1
Bild 1: Statt in Scheiben können die grünen Nüsse auch in Viertel geschnitten werden.
1
Aperitif mit Nusslikör
1
Nussschnaps bzw. Nusslikör wird europaweit seit Jahrhunderten überall dort angesetzt, wo grüne Walnüsse geerntet werden können. Er ist ein wunderbarer Digestif.