Sorry, you need to enable JavaScript to visit this website.
Schwarzer Pfeffer | Piper nigrum

Schwarzer Pfeffer

Botanischer Name: 
Piper nigrum
andere Namen: 
Pfefferstrauch
Unterfamilie:
Gattung: /
Art: Piper nigrum / Schwarzer Pfeffer
1
2
3

Schwarzer Pfeffer wird aus den unreifen bis knapp vor der Reife stehenden, durch Trocknen runzlig und schwarz gewordenen Früchten des Pfefferstrauches, einer bis zu 20 m hoch kletternden Kletterpflanze, gewonnen.

Grüner Pfeffer wird aus unreifen, früh geernteten Früchten gewonnen. Er wird entweder frisch in Salzlake eingelegt oder bei hohen Temperaturen schnell getrocknet oder gefriergetrocknet. 

Roter Pfeffer besteht aus vollkommen reifen, ungeschälten Pfefferfrüchten und wird meist ähnlich wie auch der grüne Pfeffer in salzige oder saure Laken eingelegt oder getrocknet. 

Weißer Pfeffer ist von der Schale befreiter vollreifer, roter Pfeffer. 

 

Weitere scharfe Gewürze aus der Familie der Pfeffergewächse:

Kubebenpfeffer ("Schwänzchenpfeffer")

Langer Pfeffer

Urwaldpfeffer (Wilder Pfeffer) wird in schwindelnder Höhe händisch geerntet. Die Frucht ist um ein Mehrfaches kleiner als die des kultivierten Schwarzen Pfeffers. Sie schmeckt etwas weniger scharf und aromatischer als die von den kultivierten, in 3 m Höhe gehaltenen Pfeffersträuchern. 

 

Pfferähnliche Gewürze, die nicht zur Familie der Pfeffergewächse zählen:

Szechuanpfeffer ("Blütenpfeffer")

Rosa Pfeffer ( Früchte des Brasilianischen Pfefferbaumes und des Peruanischen Pfefferbaumes

Cayennepfeffer (Chili)

 

Aussehen
Wann Schwarzer Pfeffer pflanzen oder säen?
Hier finden Sie einen praktischen Pflanzkalender mit den richtigen Terminen und Pflegeanweisungen.