Sorry, you need to enable JavaScript to visit this website.
Huflattich | Tussilago farfara

Huflattich

Botanischer Name: 
Tussilago farfara
andere Namen: 
Bachblümlein
andere Namen: 
Berglatschen
andere Namen: 
Brustlattich
andere Namen: 
Brandlattich
andere Namen: 
Märzblume
andere Namen: 
Teebleaml
Ordnung: /
Unterfamilie:
Tribus:
Gattung: /
Art: Tussilago farfara / Huflattich
Kommt in Mitteleuropa wild bzw. ausgewildert vor: JA!
1
2
3
4
5
6
7
  • 8
  • 9
  • 10
  • 11
  • 12
  • 13
  • 14
  • 15
  • 16
  • 17
  • 18
  • 19
  • 20
  • 21
Status
Essbare Pflanzenteile:
Blätter
Essbare Pflanzenteile:
Blüten
Sättigungswert:
Gering
Aussehen

Blütenfarbe

  • gelb
    gelb
VERWECHSUNGSMÖGLICHKEIT MIT GIFTIGER PFLANZE
VERWECHSUNGSMÖGLICHKEIT MIT ESSBARER PFLANZE
Wann Huflattich pflanzen oder säen?
Hier finden Sie einen praktischen Pflanzkalender mit den richtigen Terminen und Pflegeanweisungen.

Erstfrühling / April

Blüten sammeln
Vorfrühling
März
  • Blüten, essbar, Nährwert: Gering

    Der Geschmack erinnert an Spargel, kann angebraten gegessen, aber auch roh als Speisenverziehrung verwendet werden.
    Altbewährtes Mittel gegen Husten, als Sirup auch gut für Kinder.
    Ein übermäßiger Verzehr ist aufgrund der enthaltenen Pyrrolizidin-Alkaloide nicht empfehlenswert, geringe Mengen sind aber unbedenklich.

Erstfrühling
April
  • Blätter, essbar, Nährwert: Gering

    Sehr junge Blätter eignen sich am besten roh für Salate, Aufstriche etc., ältere Blätter gekocht als Gemüse und Suppen.

  • Blüten, essbar, Nährwert: Gering

    Der Geschmack erinnert an Spargel, kann angebraten gegessen, aber auch roh als Speisenverziehrung verwendet werden.
    Altbewährtes Mittel gegen Husten, als Sirup auch gut für Kinder.
    Ein übermäßiger Verzehr ist aufgrund der enthaltenen Pyrrolizidin-Alkaloide nicht empfehlenswert, geringe Mengen sind aber unbedenklich.

Vollfrühling
Mai
  • Blätter, essbar, Nährwert: Gering

    Sehr junge Blätter eignen sich am besten roh für Salate, Aufstriche etc., ältere Blätter gekocht als Gemüse und Suppen.

Frühsommer
Juni
  • Blätter, essbar, Nährwert: Gering

    Sehr junge Blätter eignen sich am besten roh für Salate, Aufstriche etc., ältere Blätter gekocht als Gemüse und Suppen.

Winter
Dezember, Jänner; Februar
  • Blüten, essbar, Nährwert: Gering

    Der Geschmack erinnert an Spargel, kann angebraten gegessen, aber auch roh als Speisenverziehrung verwendet werden.
    Altbewährtes Mittel gegen Husten, als Sirup auch gut für Kinder.
    Ein übermäßiger Verzehr ist aufgrund der enthaltenen Pyrrolizidin-Alkaloide nicht empfehlenswert, geringe Mengen sind aber unbedenklich.