Sorry, you need to enable JavaScript to visit this website.
Linzer Torte, gerührte
1
2
Bild 1: Linzer Torte
Bild 2: Variante der Linzertorte: Ohne Teiggitter, dafür mit gehobelten Mandeln.

Linzer Torte, gerührte

Die allerbeste!
Portionsangabe: 
1 Torte, 28 cm Durchmesser

Bei dieser Linzer Torte kann der „Nudelwalker“ (= Teigroller) in der Schublade bleiben, denn hier wird nicht geknetet und gerollt, sondern gerührt und gestrichen: Sie wird aus dressierfähiger Linzer Masse gebacken und nicht aus Mürbteig.

 

Tipps:

  • Praktische Entschleunigung: Die Linzer Torte wird am Vortag ihrer Verwendung gebacken, damit sie ruhen und ihr volles Aroma entwickeln kann. 
  • Weil die Linzer Torte tagelang wunderbar saftig schmeckt und höchst aromatisch bleibt, lohnt es sich, gleich ein Backblech voll davon zu machen.  Man nimmt dazu die doppelte Menge der einzelnen Zutaten.
  • Ausgekühlt lässt sie sich auch in mundgerechte Stücke schneiden, was sich als als sehr praktisch für Fingerfood und Reiseproviant erweist.
  • SCHNELLE, LECKERE VARIANTE: Kein Gitter aufspritzen, sondern mit Mandelsplittern belegen.
  • GLUTENFREI wird die Linzer, indem man statt Weizenmehl Buchweizenmehl nimmt.
1
1
Eine gerührte Linzer Torte bleibt tagelang wunderbar saftig schmeckt und höchst aromatisch.