Sorry, you need to enable JavaScript to visit this website.
Wilder Amarant | [field_botanischer_name-raw]

 

Der Rauhaarige Fuchsschwanz (Amaranthus reflexus) wird treffend auch als Wilder Amarant und als Rauhaariger Amarant bezeichnet.

Der Rauhaarige Fuchsschwanz ist in ein häufiges, wärmeliebendes – und gut essbares -  „Unkraut“. Zu finden ist er auf nahrhaftem Boden in Äckern, besonders gerne in Maisfeldern, stammt er doch wie auch der Mais aus Mexiko! Zu finden ist der Neophyt weiters auf Zuckerrübenfeldern, in Gärten und Weinbergen, an Wegrändern und Flussufern und  als Ruderalpflanze auf ungenutzten bzw. brach gefallenen Flächen. 

Die Pflanze selbst verträgt keinen Frost, überdauert jedoch als Samen auch frostige Winter.

Essbare Pflanzenteile:
Blütenstand
Essbare Pflanzenteile:
Blütenstand, unreif
Essbare Pflanzenteile:
Blätter
Essbare Pflanzenteile:
Samen
Geschmack:
herzhaft spinatähnlich
Sättigungswert:
Gut
Aussehen

Blütenfarbe

  • grün
    grün

Wuchshöhe

  • bis 0,8 m
VERWECHSUNGSMÖGLICHKEIT MIT GIFTIGER PFLANZE
VERWECHSUNGSMÖGLICHKEIT MIT ESSBARER PFLANZE
Wann Wilder Amarant pflanzen oder säen?
Hier finden Sie einen praktischen Pflanzkalender mit den richtigen Terminen und Pflegeanweisungen.
Vorfrühling
März
Erstfrühling
April
Vollfrühling
Mai
Frühsommer
Juni
Hochsommer
Juli
Spätsommer
August
Frühherbst
September
Vollherbst
Oktober
Spätherbst
November
Winter
Dezember, Jänner; Februar