Sorry, you need to enable JavaScript to visit this website.
Mädesüß-Minz-Sirup
1

Mädesüß-Minz-Sirup

Druidensirup ;)
Portionsangabe: 
1700 ml

Aus zwei Druidenkräutern, nämlich aus Echtem Mädesüß und aus Wasserminze, zaubern Sie einen duftenden „Druidensirup“, der sich zu köstlicher Limonade oder zu Longdrinks weiterverarbeiten lässt!

  • MINZE kühlt und lässt durchatmen.
  • MÄDESÜSS ergänzt durch Duft und Aroma. 
    Seine Blüten duften besonders abends nach Vanille und Marzipan (Bittermandel). Die Blätter und Stängel entwickeln diesen Geruch, wenn ihr Saft austritt, d.h. wenn sie geschnitten oder zwischen den Fingern zerrieben werden. Bier, Wein und Met wurden früher damit gewürzt. Allerdings gilt zu beachten: Wer Aspirin nicht verträgt, darf auch Mädesüß nicht konsumieren, denn es enthält in geringem Ausmaß Salicin.  Manche Menschen reagieren darauf allergisch.

 

BEMERKUNG:

Mädesüß-Minz-Sirup, mit Wasser verdünnt oder aufgespritzt, erfrischt nur zur Sommerzeit, sondern tut auch bei fiebrigen Erkältungen gut! Weitere Informationen über die Heilwirkungen der beiden Sirup-Pflanzen finden Sie hier:

So zaubern Sie den Mädesüß-Minz-Sirup:
1
1