Sorry, you need to enable JavaScript to visit this website.
Ragù alla Bolognese
1

Ragù alla Bolognese

Auch die Variation von Ragù alla Bolognese: LINSENSUGO! ist angegeben.
Portionsangabe: 
6 Portionen

Ein gutes Ragù alla Bolognese (= „Sugo Bolognese“) zu kochen ist beinahe eine meditative Angelegenheit, denn es benötigt Zeit, handwerkliches Schnippeln, das das Kreisen der Gedanken beruhigt, und verbreitet einen unglaublichen, herzerwärmenden Duft! Stress und Niedergeschlagenheit verschwinden, die Freude auf das Essen gewinnt die Oberhand.

Ragù alla Bolognese („Sugo Bolognese“) schmeckt übrigens, jeweils mit etwas gehobeltem Parmesan bestreut, nicht nur zu Nudeln (Tagliatelle, Spaghetti) köstlich, sondern auch zu Polenta oder, schlicht, aber exquisit, zu gedünstetem Blumenkohl (Karfiol).

 

LINSENSUGO

wird gleich zubereitet wie das Ragù alla Bolognese („Sugo Bolognese“), jedoch nimmt man statt Hackfleisch 250 g Beluga- Linsen oder Puy-Linsen bzw.  Pardina-Linsen. Vegetarier werden auch den Speck weglassen. Würzig wird das Sugo trotzdem! 

  •  Wer will, bestreut statt mit Parmesan mit geriebenen Mandeln, vermischt mit Hefeflocken. 

 

Ragù alla Bolognese zubereiten
1
1
Ein gutes Ragù alla Bolognese benötigt, um durch Anbraten und Schmoren seine Aromen und eine sämige Zartheit zu entwickeln, eine gewisse Menge und viel Zeit .