Sorry, you need to enable JavaScript to visit this website.
Flechtengrütze - Moosgrütze
1
2
3

Flechtengrütze - Moosgrütze

Portionsangabe: 
1 P.

Flechtengrütze bzw. Moosgrütze wird am schmackhaftesten mit dem nahrhaften Isländischen Moos zubereitet. „Es ist dieses Moos eines der nutzbarsten Gewächse, und es gibt vielleicht keines, das so gut sättigt und nährt wie dieses Moos.“, schrieb Josef Schmidt vor zweihundert Jahren in seinem Werk „Nothbrode“.  Außerdem schmecken Speisen, die mit ihm zubereitet werden, zart nach – Pilz!

  • Mögliche Alternativen für Grützen als Überlebensnahrung sind Torfmoos und die sehr bittere Rentierflechte.

Jedoch auch das Isländische Moos schmeckt nicht nur zart nach Pilz, sondern durch seine medizinisch wirkenden Flechtensäuren bitter, wenn auch erträglich. – In einer gelegentlichen Moosgrütze, die nicht süß, sondern pikant und mit Hafer zubereitet wird, stören die medizinischen Bitterstoffe nicht unbedingt. Steht aber jeden Tag Isländisches Moos zum Sattessen auf dem Speisezettel, sollte man sie nicht nur aus geschmacklichen Gründen entbittern, sondern vor allem aus gesundheitlichen, denn man würde mit Isländischem Moos als Nahrungmittel doch viel mehr Flechtensäuren zu sich nehmen als mit dem heilsamen Islandmoos-Tee. Die Dosis bildet die gesundheitsfördernde Grenze, … wie wir seit Paracelsus wissen ;) Deshalb werden Flechten für Speisezwecke entbittert. Auch das Isländische Moos, das übrigens eine Flechte ist und keine Moosart.

Würzige Flechtengrütze
Error: view field_rezept_pflanzen not found.