Sorry, you need to enable JavaScript to visit this website.
Praktische Gartentipps für den Hochsommer

Praktische Gartentipps für den Hochsommer

Gartentipps durch die Jahreszeiten, um Ihnen saisonsgerecht Ihre fachliche Arbeit zu erleichtern.Wir möchten Sie gerne in Ihrem Bemühen, ein Stück(chen) lebendige Natur um sich zu haben, das neben Denk- und Knochenarbeit Genuss - in jeder Beziehung – bringt, unterstützen.Vielleicht finden Sie einige Puzzlestücke Ihres „Paradieses vor der Haustüre“ hier auf WILDFIND!

  • Selbstgemachte Spritzmittel gegen tierische Pflanzenschädlinge

    Es gibt altbekannte ökologische, selbst hergestellte Spritzmittel gegen tierische Pflanzenschädlinge, die sowohl im Haus als auch im Freien angewendet werden können.

  • Mehltau vorbeugen und behandeln

    Bei Mehltau, der sowohl an Gemüsepflanzen als auch an Garten- und Wildblumen und an Gehölzen wie Apfel, Stachelbeere, Rosen auftreten kann, handelt sich um eine Gruppe schädlicher Schlauchpilze.

  • Was eignet sich als Mulchmaterial ?

    Als Mulchmaterial eignen sich viele verrottbare, ungiftige, pflanzengesunde Materialien, die sowohl dem Boden als auch der Pflanze guttun:

  • Beerenhochstämme richtig schneiden

    Ein Beerenhochstamm (Beerenbäumchen) von Johannisbeere oder Stachelbeere ist ein Blickfang in jedem Garten, auch im kleinen, möchte aber richtig geschnitten werden!

  • Rote und Weiße Johannisbeersträucher und Stachelbeersträucher schneiden

    Beerensträucher werden schnell zu dicht und ihre Beeren bleiben klein, sofern sie nicht jährlich sortentypisch geschnitten werden!

  • Spalierobst ziehen und pflegen

    "Ich hätte gerne ein Obstspalier, von dem ich hocharomatische Früchte ernten kann!", ist der Wunsch vieler! ...

     

    SO WIRD DER WUNSCH WIRKLICHKEIT: 

  • Johannisbeer- und Stachelbeer-Spalierhecke bzw. Spindel richtig schneiden

    Johannisbeeren und Stachelbeeren, die als Spalierhecke bzw. Spindeln gezogen werden, bringen - bei geringerem Arbeitsaufwand - eine ausgezeichnete Fruchtqualität, wenn sie richtig erzogen und geschnitten werden.

  • Fruchtfliegen (Obstfliegen) austricksen

    Die bis zu 3 mm großen Fruchtfliegen (Drosophilidae) sind auch unter den Namen Obstfliegen, Essigfliegen, Tau-, Most oder Gärfliegen bekannt. Mit anderen sehr kleinen Zweiflüglern werden sie auch als „Mücken“ bezeichnet.

  • Hilfe, kleine Raupen fressen meine Stachelbeer- und Johannisbeersträucher kahl!

    Ist Abhilfe gegen Raupen der Stachelbeerblattwespe möglich?

  • Mulchen im Hausgarten bringt viele Vorteile

    Mulchen ist ein wichtiger Beitrag zur langfristigen Bodenpflege und Unkrauthemmung.

  • Kirschbäume richtig schneiden

    Kirschen werden, wie anderes Steinobst auch, im Sommer geschnitten. Die Schnittwunden heilen im Sommer schneller und sind weniger anfällig für Bakterien- und Pilzbefall.

  • So wird gemulcht !

    Um die Vorteile des Mulchens genießen zu können, müssen ein paar Kleinigkeiten beachtet werden.

  • Marille / Aprikosenbaum richtig schneiden

    Um selbst vollreife, süßduftende Marillen bzw. Aprikosen von einem gesunden Marillenbaum /Aprikosenbaum ernten zu können, erhält er den für ihn best-geeigneten Standort und Schnitt! Marillen (Aprikosen)  benötigen einen lockeren Aufbau, damit die Bäume nicht frühzeitig vergreisen.

  • Schutzpflanzen und Partnerpflanzen

    Duft- und Wurzelausscheidungen gewisser Pflanzen halten Schädlinge und manche Krankheiten ihrer speziellen Partnerpflanzen fern, sobald sie nebeneinander gepflanzt werden.

  • Schwarze Johannisbeeren schneiden
    Schwarze Johannisbeeren schneiden – von der Pflanzung bis ins Alter

    Mit einem pflanzentypischen jährlichen Schnitt werden Gesundheit, Ertrag und Fruchtqualität der Schwarzen Johannisbeere gefördert. Jetzt ist die richtige Zeit dafür!

  • Johannisbeersträucher mulchen
    Auch Stachelbeeren profitieren von eine Mulchdecke!

    Johannisbeeren, Stachelbeeren und Jostabeeren tut eine 5 cm hohe Mulchdecke besonders gut.

  • Johannisbeeren düngen

    Der Ertrag der Johannisbeer- und Stachelbeersträucher und auch ihre Lebensdauer, die in der Regel auf 15 Jahre begrenzt ist, werden gesteigert, wenn man sie ...

  • Selbstgemachte Spritzmittel gegen tierische Pflanzenschädlinge

    Es gibt altbekannte ökologische, selbst hergestellte Spritzmittel gegen tierische Pflanzenschädlinge, die sowohl im Haus als auch im Freien angewendet werden können.

  • Mehltau vorbeugen und behandeln

    Bei Mehltau, der sowohl an Gemüsepflanzen als auch an Garten- und Wildblumen und an Gehölzen wie Apfel, Stachelbeere, Rosen auftreten kann, handelt sich um eine Gruppe schädlicher Schlauchpilze.

  • Was eignet sich als Mulchmaterial ?

    Als Mulchmaterial eignen sich viele verrottbare, ungiftige, pflanzengesunde Materialien, die sowohl dem Boden als auch der Pflanze guttun:

  • Schnecken im Hausgarten dezimieren
    Schadschnecken im Hausgarten dezimieren

    Wer den Schadschnecken im Garten ohne Chemie Herr werden möchte, muss dazu mehrere Methoden anwenden: Dazu zählen vorsorgende, abwehrende und tötende. Hier finden Sie einen ausführlichen Artikel darüber, wie man Schnecken im Garten reduzieren kann!

  • Stecklingsvermehrung
    Das beliebte „Pelzen“ ;)
  • Schadet Unkraut dem Gemüse?
    Unkräuter als begleitende Wildkräuter des Kulturgemüses ?

    Vordergründig gesehen sind Unkräuter jene Pflanzen, die mit den von uns kultivierten Gemüsepflanzen um Nährstoffe, Licht und Wasser konkurrieren.

  • Mulchen im Hausgarten bringt viele Vorteile

    Mulchen ist ein wichtiger Beitrag zur langfristigen Bodenpflege und Unkrauthemmung.

  • So wird gemulcht !

    Um die Vorteile des Mulchens genießen zu können, müssen ein paar Kleinigkeiten beachtet werden.

  • Schutzpflanzen und Partnerpflanzen

    Duft- und Wurzelausscheidungen gewisser Pflanzen halten Schädlinge und manche Krankheiten ihrer speziellen Partnerpflanzen fern, sobald sie nebeneinander gepflanzt werden.

  • Hausmittel gegen tierische Pflanzenschädlinge

    Es gibt altbekannte ökologische, selbst hergestellte Spritzmittel gegen tierische Pflanzenschädlinge, die sowohl im Haus als auch im Freien angewendet werden können.

  • Pilzerkrankungen von Pflanzen vorbeugen

    Bei feuchtwarmer Witterung treten vermehrt Pilzkrankheiten an Pflanzen auf.

  • SIND GRÜNE KAROTTENKÖPFE GIFTIG ?

    Werden Karotten zu eng gesät, wachsen ihre Köpfe über die Erde hinaus. Dem Sonnenlicht ausgesetzt, verfärben sie sich grün.

  • Selbstgemachte Spritzmittel gegen tierische Pflanzenschädlinge

    Es gibt altbekannte ökologische, selbst hergestellte Spritzmittel gegen tierische Pflanzenschädlinge, die sowohl im Haus als auch im Freien angewendet werden können.

  • Mehltau vorbeugen und behandeln

    Bei Mehltau, der sowohl an Gemüsepflanzen als auch an Garten- und Wildblumen und an Gehölzen wie Apfel, Stachelbeere, Rosen auftreten kann, handelt sich um eine Gruppe schädlicher Schlauchpilze.

  • Geranien einfach vermehren

    Nach wie vor macht es vielen Menschen Spaß, so wie in alten Zeiten Geranien selbst zu vermehren und sich für diesen Zweck bei FreundInnen einen Steckling einer besonders hübschen, gesunden Pflanze zu erbitten. Sei es eine Stehende -, Hängende -, Englische – oder Duftblatt-Geranie …

  • Rosen düngen: Womit? Wann?

    Eine organische Düngung zur richtigen Zeit, verhilft den Rosen zu neuem Schwung! Und das wollen wir ja! - Bleiben nur die Fragen: Wie oft, womit und wann düngen?

  • Sommerpflege von Rosen

    Bei der Rosen-Sommerpflege ist der Genuss auf beiden Seiten:

  • Lavendel richtig schneiden

    Der Echte Lavendel erfährt nach dem Winter einen stärkeren Rückschnitt, im Hochsommer einen gemäßigten. 

  • Schnecken im Hausgarten dezimieren
    Schadschnecken im Hausgarten dezimieren

    Wer den Schadschnecken im Garten ohne Chemie Herr werden möchte, muss dazu mehrere Methoden anwenden: Dazu zählen vorsorgende, abwehrende und tötende. Hier finden Sie einen ausführlichen Artikel darüber, wie man Schnecken im Garten reduzieren kann!

  • Stecklingsvermehrung
    Das beliebte „Pelzen“ ;)
  • Schneckenresistente Pflanzen
    Zumindest Pflanzen, die nicht zu den Lieblingspflanzen der Schnecken gehören!

     

    H  I  E  R   nennen und zeigen wir Ihnen ZIERPFLANZEN, die bei Schnecken nicht beliebt sind und Ihren Garten vom Frühjahr bis zum Herbst erblühen lassen!

     

  • Rosen durch Steckhölzer vermehren

    Zahlreiche Rosen lassen sich durch Steckhölzer vermehren.

  • Buchsbaum einfach vermehren

    • Buchs ist zum Kaufen nicht gerade billig, denn er wächst langsam und hat deshalb eine längere Stehzeit in den Baumschulen. Er lässt sich jedoch sehr einfach vermehren! Jedes Zweiglein, auch das Schnittgut, das in die Erde gesteckt wird, schlägt Wurzeln!

  • Goldlack aussäen

    Der schneckenresistente GOLDLACK, eine der ältesten Garten-Zierpflanzen, ist eine Bereicherung für Garten, Terrasse und Balkon!

  • Hausmittel gegen tierische Pflanzenschädlinge

    Es gibt altbekannte ökologische, selbst hergestellte Spritzmittel gegen tierische Pflanzenschädlinge, die sowohl im Haus als auch im Freien angewendet werden können.

  • Selbstgemachte Spritzmittel gegen tierische Pflanzenschädlinge

    Es gibt altbekannte ökologische, selbst hergestellte Spritzmittel gegen tierische Pflanzenschädlinge, die sowohl im Haus als auch im Freien angewendet werden können.

  • Mehltau vorbeugen und behandeln

    Bei Mehltau, der sowohl an Gemüsepflanzen als auch an Garten- und Wildblumen und an Gehölzen wie Apfel, Stachelbeere, Rosen auftreten kann, handelt sich um eine Gruppe schädlicher Schlauchpilze.

  • Was eignet sich als Mulchmaterial ?

    Als Mulchmaterial eignen sich viele verrottbare, ungiftige, pflanzengesunde Materialien, die sowohl dem Boden als auch der Pflanze guttun:

  • So wird gemulcht !

    Um die Vorteile des Mulchens genießen zu können, müssen ein paar Kleinigkeiten beachtet werden.

  • Hausmittel gegen tierische Pflanzenschädlinge

    Es gibt altbekannte ökologische, selbst hergestellte Spritzmittel gegen tierische Pflanzenschädlinge, die sowohl im Haus als auch im Freien angewendet werden können.

  • Selbstgemachte Spritzmittel gegen tierische Pflanzenschädlinge

    Es gibt altbekannte ökologische, selbst hergestellte Spritzmittel gegen tierische Pflanzenschädlinge, die sowohl im Haus als auch im Freien angewendet werden können.

  • Autoduft

    Ein Autoduft soll munter machen ohne aufzuregen und dabei die Luft reinigen.

  • Urlaubsvorschlag Tirol !

     

    URLAUB  IN  EINER  FERIENWOHNUNG  IN  TIROL  IN  EINER  UMGEBUNG MIT  VIEL  URSPRÜNGLICHER  NATUR:

  • Stecklingsvermehrung
    Das beliebte „Pelzen“ ;)
  • Welche hartgekochten Eier lassen sich gut schälen?

     

    Welche hartgekochten Eier lassen sich gut schälen? . . . 

    • Eier, die beim Kochen fünf Tage alt oder noch etwas älter sind, lassen sich wesentlich besser schälen und - sie schmecken noch besser als jüngere!
  • Sie suchen ein kleines, besonderes Geschenk?

     

    … Da bietet sich das Memo-Spiel "Blumenwiese" an!

  • Milch richtig aufbewahren

    Milch möchte verschlossen und kühl aufbewahrt werden.

  • Hausmittel gegen tierische Pflanzenschädlinge

    Es gibt altbekannte ökologische, selbst hergestellte Spritzmittel gegen tierische Pflanzenschädlinge, die sowohl im Haus als auch im Freien angewendet werden können.

  • Ameisen im Garten

    Wiesenameisen und Wegameisen, die häufigsten mitteleuropäische Ameisenarten, sorgen für Hygiene im Garten, doch tragen sie auch zur Vermehrung der Blattläuse bei.

  • Pilzsammler, Achtung!

    Wer Pilze sammelt, muss sich an bestimmte Vorschriften halten!

  • Urlaubsvorschlag Tirol !

     

    URLAUB  IN  EINER  FERIENWOHNUNG  IN  TIROL  IN  EINER  UMGEBUNG MIT  VIEL  URSPRÜNGLICHER  NATUR:

  • Schnecken im Hausgarten dezimieren
    Schadschnecken im Hausgarten dezimieren

    Wer den Schadschnecken im Garten ohne Chemie Herr werden möchte, muss dazu mehrere Methoden anwenden: Dazu zählen vorsorgende, abwehrende und tötende. Hier finden Sie einen ausführlichen Artikel darüber, wie man Schnecken im Garten reduzieren kann!

  • Wildpflanzen sammeln und konservieren

    Viele Menschen entdecken zurzeit ihre Freude am Suchen und Finden essbarer und heilender Wildpflanzen.

  • Fruchtfliegen (Obstfliegen) austricksen

    Die bis zu 3 mm großen Fruchtfliegen (Drosophilidae) sind auch unter den Namen Obstfliegen, Essigfliegen, Tau-, Most oder Gärfliegen bekannt. Mit anderen sehr kleinen Zweiflüglern werden sie auch als „Mücken“ bezeichnet.

  • Schadet Unkraut dem Gemüse?
    Unkräuter als begleitende Wildkräuter des Kulturgemüses ?

    Vordergründig gesehen sind Unkräuter jene Pflanzen, die mit den von uns kultivierten Gemüsepflanzen um Nährstoffe, Licht und Wasser konkurrieren.

  • Schnupfenviren ausbremsen

    Ein Fußbad und Trinken von Anti-Grippe-Tee können eine drohende Erkältung verhindern!

  • Stechmücken, Stechfliegen, Grasmilben und Zecken abwehren

    Gerüche führen Insekten zu ihrer Blutmahlzeit, allerdings lassen sie sich durch gewisse natürliche Gerüche, die für uns Menschen durchwegs angenehm duften, auch verwirren, abschrecken und vertreiben.

  • Sie suchen ein kleines, besonderes Geschenk?

     

    … Da bietet sich das Memo-Spiel "Blumenwiese" an!

  • Beißende Grasmilben auf Vormarsch!

    Die beißenden Grasmilben sind auf Vormarsch in bis jetzt nicht befallene Gebiete!

  • Milch richtig aufbewahren

    Milch möchte verschlossen und kühl aufbewahrt werden.

  • Gläser beschriften

     

    Hier wird verraten, wie man Gläser mit gut haftenden und doch leicht abziehbaren Etiketten versieht!

  • Obstbäume auswählen, pflanzen, pflegen und schneiden

    Wer einen Obstbaum zu sich holen und qualitätsvolles Obst ernten möchte, überlegt zuerst,