Sorry, you need to enable JavaScript to visit this website.
Riesenkürbis | Cucurbita maxima

Riesenkürbis

Botanischer Name: 
Cucurbita maxima
andere Namen: 
Gartenkürbis
andere Namen: 
Kürbis
Gattung: /
Art: Cucurbita maxima / Riesenkürbis
Kommt in Mitteleuropa wild bzw. ausgewildert vor: NEIN!
1
2
3

Ein Kranz aus kleinen, schmackhaften Riesenkürbissen der Sorte Hokkaido. Die dünne Schale muss nicht abgemacht werden.

4

Kleiner Riesenkürbis " Hokkaido Uchiki Kuri"

Bild 3: Ein Kranz aus kleinen, schmackhaften Riesenkürbissen der Sorte Hokkaido. Die dünne Schale muss nicht abgemacht werden.
Bild 4: Kleiner Riesenkürbis " Hokkaido Uchiki Kuri"
5
6
7
Bild 5: " Hokkaido Uchiki Kuri" ergibt sämige Suppen in tiefem Orange. Schale mitkochen.
Bild 6: Riesenkürbis "Speckled Hound"
  • 8

    Kürbisblüte

  • 9

    Weibliche Kürbisblüte mit kugeligem Fruchtknoten

  • 10

    Sein Nährwert und seine vielen Samen machten den Kürbis seit jeher zum Symbol der Fruchtbarkeit.

  • 11

    Keimlinge gleichen Alters v.u.n.o.: Glockenpaprika, Sikkimgurke, Zucchini, Hokkaido

  • 12

    Kürbispflanzen halten sich mit Ranken fest.

  • 13

    Zu den Riesenkürbissen zählt auch der "Gelbe Patisson"

  • 14

    Im aus Ziegeln gebauten Hochbeet versteckt sich ein Hokkaido unter seinen großen Blättern.

  • 15

    Hier wird nicht versteckt, aber gestützt: Kürbis, der über eine Steinmauer hängt.

  • 16

    Dieser Riesenkürbis liegt bis zu seiner endgültigen Reife trocken auf Holzleisten.

  • 17

    Vorrat für den Winter

Vom Riesenkürbis gibt es zahlreiche Sorten: von riesengroß bis zwergenklein! 

Anbautipps für Kürbisse:

  1. Siehe dazu die Gartentipps "Anzuchterde selbst gemischt" und „Papiersäcke als Pflanztöpfe“! 
  2. Kürbisse sind auf die Bestäubung durch Bienen angewiesen. Da diese aber bei Schlechtwetter nicht fliegen, ist es bei anhaltend schlechter Witterung ratsam, bei der Befruchtung der Blüten eigenhändig nachzuhelfen:
    • Man streift mit einem feinen Pinsel über die Staubgefäße männlicher Blüten (das sind die mit dem langen Stängel)
      • und überträgt mittels des Pinsels den männlichen Pollen auf die dicken Narben der weiblichen Blüten (erkennbar an dem kugeligen Fruchtknoten unter der Blütenhülle).
Empfohlener Artikel zur Pflanze
Status
Essbare Pflanzenteile:
Früchte
Essbare Pflanzenteile:
Blüten
Aussehen

Blütenfarbe

  • gelb
    gelb
VERWECHSUNGSMÖGLICHKEIT MIT GIFTIGER PFLANZE
VERWECHSUNGSMÖGLICHKEIT MIT ESSBARER PFLANZE
Kultivierung
Befruchtung
  • Fremdbefruchtung (Insekten)
Vermehrung
  • Samen
Lichtanspruch
  • Sonnig
Wasserbedarf
  • Braucht regelmäßig Wasser, sobald die Erde fühlbar abgetrocknet ist.
Bevorzugte Erde
  • nährstoffreich
  • tiefgründig
  • gut durchfeuchtet
  • humos
Reihenabstand
  • 100 cm
Pflanztiefe
  • etwas tiefer als vorher
Zehrer
  • Starkzehrer
Lebenszyklus
  • einjährig
Anbaupause
  • 3 Jahre
Kultivierungseigenschaft
  • rasch wachsend
  • braucht Rankhilfe
  • Schnecken ernten schneller
  • gut lagerfähig
  • Fruchtfolge beachten
Pflegeanforderungen
  • braucht Pflege
Krankheiten
  • Echter Mehltau
  • Virosen
Schlechte Nachbarn
Wann Riesenkürbis pflanzen oder säen?
Hier finden Sie einen praktischen Pflanzkalender mit den richtigen Terminen und Pflegeanweisungen.

Vollfrühling / Mai

Samen Aussaat unter Glas
Vorkultur zur Ernteverfrühung. Keimtemperatur: 22° - 25°; mit Erde in Samenkornstärke bedecken. Nicht zu nass halten.
Samen Aussaat im Freien geschützt
In der 2. Maihälfte; Keimtemperatur: 22° - 25° ; Horstsaat mit 2 – 3 Samen, nicht zu nass halten. Von den aufgegangen Pflanzen belässt man nur die stärkste.

Frühsommer / Anfang Juni bis dritte Juni Woche

Jungpflanzen pflanzen
Tiefer setzen als vorher. Gut angießen. Mulchen, aber vor Schnecken schützen !!

Hochsommer / dritte Juni Woche bis Anfang August

Wurzelballen gießen
Was die Muminmutter genau wusste: Wachsende Kürbisse lieben Wasser und Dünger!
Jungpflanzen schützen
vor Schneckenfraß

Spätsommer / Anfang August bis Ende August

Seitentriebe schneiden
und zwar bei einer Länge von 50 - 100 cm; Brettchen unter die Früchte legen
Boden düngen
Anfang des Spätsommers angepasste Nachdüngung verabreichen.
Hochsommer
Juli
  • Blüten, essbar

    Sind essbar! Männliche Blüten (die mit dem langen Stiel) bevorzugen, damit die Früchte bleiben. Jedoch auch einzelne männliche Blüten an der Pflanze belassen, damit die Bestäubung der weiblichen Blüten gesichert ist.

Spätsommer
August
  • Früchte, essbar

    Beginn der Ernte von Sommerkürbissen (Patisson, Spaghettikürbis, ...)

Spätherbst
November
  • Früchte, essbar

    Lagerkürbisse wie Roter Hokkaido, Gelber Zehnter, Blue Hubbard, Blauer Ungarischer spät vor dem ersten Frost ernten.